Berufspädagoge im Live-Distance-Verfahren

Mit Beginn des Jahres 2014 haben wir bei der BEST Bildungs-GmbH
unsere Kurse auf Live-Distance-Learning umgestellt. Es handelt
sich dabei um Kurse die vorrangig in Form von synchronen E-Learning
durchgeführt werden. Das bedeutet, die Lernveranstaltungen finden
in einem virtuellen Klassenzimmer statt und werden generell durch
einen Trainer begleitet.
Diese Form des E-Learning ist in Deutschland noch wenig verbreitet,
in den USA ist diese Form jedoch stark im Aufwind, weil mit dieser
Art des E-Learning nicht nur die Vermittlung von Wissen möglich
wird, sondern aktives Handlungslernen stattfindet, dass in erster
Linie der Kompetenzentwicklung dient.

Da diese Form langsam aber sicher auch über den „großen Teich“
schwappt, ist es für Teilnehmer an der Berufspädagogenfortbildung
sinnvoll, diese Kursform schon jetzt zu wählen, weil nach Ansicht
von Bildungsexperten kein Weg daran vorbei gehen wird.
Im Jahr 2014 haben bereits 40% aller Teilnehmer an an der Fortbildung
zum Geprüften Berufspädagogen IHK diese Kursform gewählt und damit
die BEST Bildungs-GmbH zum Marktführer in der Berufspädagogenfort-
bildung werden lassen. Auch die Ergebnisse unserer Teilnehmer bei den
IHK-Prüfungen können sich sehen lassen. Da liegen wir mit einer
Erstbesteherquote von über 90% deutlich vor den Ergebjnissen unserer
Mitbewerber.

Neues Aufstiegs-BAföG am 01.08.2016

Am dem 01.08.2016 tritt das neue Aufstiegs-BAföG in Kraft und wird
das bisherige Meister-BAföG ersetzen.

Die Leistungen verbessern sich damit wie folgt:
1. Erstzuschuss auf Kurs- und Prüfungsgebühren
statt bisher 30.5 % künftig 40%
2. KfW-Darlehen auf Kurs- und Prüfungsgebühren:
statt bisher 69,5 % künftig 60%.
So lassen sich Fortbildungskosten auch künftig
zu 100% vorfinanzieren.

Das KfW-Darlehen ist für 3 – 3,5 Jahre zins und
tilgungsfrei. Es muss danach zurück gezahlt werden.
Hat der Darlehensnehmer in der Zwischenzeit seine
IHK-Prüfung erfolgreich abgelegt, werden im 40%
des Darlehens erlassen. Damit beteiligt sich der
Staat bei erfolgreichem Abschluss mit 64% an der
Fortbildung.

In diese Regelung ist auch die Fortbildung zum
„Geprüften Berufspädagogen IHK“ eingebunden.

Außerdem ist neu, dass Teilnehmer, die bereits über
einen Bachelor-Abschluss verfügen, ebenfalls das
Aufstiegs-BAföG in Anspruch nehmen können.